Familienhaus unter Dampf - Familien besuchen Dampflokfestival in Staßfurt

Einen Tag rund um die Eisenbahn erlebten die Kinder und Eltern des Familienhauses Magdeburg. Trotz regnerischem Wetter fanden sich ein Dutzend Familien am Magdeburger Hauptbahnhof ein, um gemeinsam das Dampflokfestival in Staßfurt zu besuchen. Die dortige Veranstaltung bietet Familien ein tolles Ausfligziel rund um die historische Technik. "Die Kinder staunten nicht schlecht", so Simone Manitz , Mitarbeiterin des Kinderschutzvereins, "als sie plötzlich den rauchenden und zischenden Ungetümen wie aus einer anderen Welt, gegenüberstanden".

Gruppenbild mit Dampflok - Familien des Familienhauses nach der Fahrt mit der Dampflok in Staßfurt
Gruppenbild mit Dampflok - Familien des Familienhauses nach der Fahrt mit der Dampflok in Staßfurt

Tagesgruppe feiert Namenstag

Mit einem kleinen Theater-Stück und den Anbringen des neuen Namens-Schild feierten die Kinder der sozialpädagogischen Tagesgruppe den Vereinswechsel vom Kinderschutzbund zum Familienhaus Magdeburg.
Nach der Pleite des Kinderschutzbundes in Magdeburg war ein Wechsel des Angebotes im Rahmen von Erziehungshilfe notwenig geworden. In einem umfangreichen Auswahlverfahren entschied sich das Jugendamt und die Mitarbeiterinnen für das Familienhaus Magdeburg.

Thorsten Giefers und Katrin Horlach sowie die Kinder Anne-Kathrin, Mary-Ann, Lucas, Jonas bringen gemeinsam das neue Schild an.
Thorsten Giefers und Katrin Horlach sowie die Kinder Anne-Kathrin, Mary-Ann, Lucas, Jonas bringen gemeinsam das neue Schild an.

"Ver-rückte Zeiten“ sind angebrochen – ein Projekt zur Unterstützung der psychosozialen Gesundheit von Kindern in Familien mit psychisch erkranktem Elternteil

Frau M. fühlte sich u.a. antriebslos, kraftlos, innerlich unruhig. Leer und traurig. Selbst Gedanken an Selbstmord beschäftigten die junge Mutter. Der Hausarzt, an den sich Frau M. gewandt hatte, wies sie sofort in das Klinikum Magdeburg ein. Dort wurde eine schwere Depression diagnostiziert.

Hilfe bei psychischer Erkrankung
Hilfe bei psychischer Erkrankung

Familienhaus Magdeburg bringt Familien in den Busch

Fünf Tage leben im Busch ist nicht nur für die Familien eine Herausforderung, so Familiencamp-Leiter Thorsten Giefers. Der Mitarbeiter des Familienhaus Magdeburg ist froh alle Familien wieder heil nach Magdeburg zurückgebracht zu haben. Fast eine Woche war der Verein mit einem Dutzend Familien in Wormsdorf in der Börde. Ohne Strom aus der Steckdose, mit Quell-Wasser und Container-WC wurde gecampt.

Eine Woche im Busch
Eine Woche im Busch

 

Termine
 
Familienhaus im Park
 

Mieträume
 

Flohmärkte

Anzeige

Logo der Stadtsparkasse Magdeburg

Ich will auch werben!

 

 

Phineo Auszeichnung

 

Newsletter


Hier gibt es regelmäßig Informationen zu den Aktivitäten, Aktionen und Veranstaltungen des Familienhaus Magdeburg

* Dieses Feld ist ein Pflichtfeld
Inhalt abgleichen